Frohe Ostern!

Ostern die Fastenzeit geht zu Ende.
Die Kinder sind großer Vorfreude auf den Osterhasen.

Am Gründonnerstag beginnt für mich Ostern, was nicht fehlen darf ist Spinat, frischer Brennesselspinat, denn es ist ein strenger Fasttag. Ebenso der Karfreitag, wobei Fisch zu Mittag serviert wird. Wichtig für den Karfreitag, man darf keine „Erdarbeit“ verrichten. Sprich sämtliche Tätigkeiten, wie Gartenarbeit etc. soll man am Karfreitag nicht machen, tut der Gesundheit nicht gut.

OsterfeuerDer Karsamstag ist ganz spannend. Das frische Geselchte wird gekocht und die Weihfeuertrager kommen zu uns ins Haus. Burschen und Mädchen bringen in Dosen das glosende Zunder-Baumschwamm-Gemisch. Starker Rauch steigt auf und ein Stück davon wird in den Ofen getan. Die geweihte Glut soll den Hausbewohnern Glück bringen. Dafür bekommen die Kinder ein wenig Geld.

Schon am Vormittag gehen Jonas und ich mit unseren gefüllten Körben zur Fleischweihe. Die Segnung der Osterspeisen ist ein weit verbreiteter und intensiv gepflegter Osterbrauch. Das Osterfleisch, Osterbrot (weißes Brot), Kren, Salz, Pfeffer und natürlich die Eier dürfen nicht fehlen. Schon zu Mittag freut sich ein jeder auf die gute Jause.
Am Abend wird es dann ganz spannend. Die Kinder dürfen länger wach bleiben und sobald es finster wird zünden wir das Osterfeuer. Durch den Baumschnitt unserer Streuobstwiesen dürfen wir immer stolz auf ein großes Osterfeuer blicken.

Das Osterfeuer hat seinen Ursprung in vorchristlicher Zeit: Man vertrieb mit dem Feuer die bösen Geister und Dämonen. Es gibt vielfältige Deutungen für derartige Feuer: Signal- bzw. Warnfeuer, kultisches Reinigungsfeuer, Frühlingsfeuer.

OsterhaseFür die Kinder wird es am Ostersonntag spannend. Endlich kommt der Osterhase. Wir begeben uns auf die Suche und natürlich finden wir hinter einem Apfelbaum ein kleines Osternest.

Unsere Ungarischen Gäste waren beeindruckt von den vielen schönen Bräuchen.
In Ungarn werden am Ostermontag die Mädchen von den Burschen mit kaltem Wasser besprüht um sie frisch zu machen, zu reinigen. Die Mädchen sind dafür sehr dankbar und schenken den Burschen bunte Eier.