Traumhafter Tag am Traminerweg

Traminerweg im Frühling
Traminerweg im Frühling, mit Blick auf die Burgruine und den Basaltbruch

Heute war ein traumhafter Tag:
„vül Sunn, a guate Jaus’n und natürlich a Glaserl Traminer“

Bei der Eröffnungswanderung auf dem Traminerweg waren wir live dabei!
Mit unseren Kindern Jonas und Elias sind wir gut 7 km des Traminerweges (gesamte Wegstrecke: 13,5 km) in Klöch gewandert. Querfeldein, durch Weingärten und Wälder führt der Weg zur Burgruine von Klöch. Sehr stolz waren wir auf unsere Kinder, die erst 4 und 3 Jahre alt sind, dass sie diese Strecke geschafft haben.

Weinpresse am Traminerweg
Weinpresse am Traminerweg

Der Frühling gibt natürlich Kraft!
Bei so manchem Weinbauer konnte man sich mit kulinarischen Schmankerln, Säften und Weinen stärken. Das gute Wetter hat uns einen herrlichen Weitblick in die Landschaft verschafft. Auch einen tollen Ausblick auf den Basaltbruch in Klöch hatte man. Beeindruckend, wie die Gesteinsschichten eines Vulkans aufgebaut sind.

Auf der Heimfahrt nach Unterlamm bewunderten wir noch den wunderschönen Ort „St. Anna am Aigen“  und ebenso das „Schloss Kapfenstein“.