Verfasserarchiv des 'FerienhausZotter'

Der Sommer im Ferienhaus Zotter

Traumhaftes Eintauchen

Wer hat denn nicht schon von seinem eigenen Pool geträumt? Am Morgen ins Nass eintauchen oder an heißen Sommertagen einfach die Füße im kühlenden Schwimmbecken baumeln lassen? Wir können Ihnen nun diesen Traum für einen Urlaub oder ein Wochenende Ihrer Wahl gerne erfüllen! Unser neuer Swimmingpool ist 1,5 m tief und misst 7 Meter in der Länge , sodass mit kräftigen Armzügen der stressige Alltag nicht nur regelrecht abgeschüttelt werden kann, sondern auch der Körper gleichsam ertüchtigt wird. Steigen Sie hinein ins Wasser und kommen Sie erfrischt wieder heraus. Spüren Sie dazu das erfrischende Lebensgefühl und atmen Sie die angenehme Luft am Land ein. Geben Sie sich einen Ruck und lassen Sie sich einmal treiben, bis Körper und Geist im idyllischen Ambiente bei unserem Ferienhaus Erholung finden. Für Kinder gibt es natürlich Spielmöglichkeiten wie Go-Kart-Fahren, in der Sandkiste spielen, Basketball, Tischtennis, Federball – oder einfach den kraftspendenden Wald nützen, um zu Spielen und die Natur aufzunehmen.

Ein Pool voller Kraft und Kulinarik

In unmittelbarer Nähe um unser Ferienhaus zeigt sich der Sommer auch mit einer unglaublichen Vielfalt an vulkanländischer Kulinarik und abwechslungsreicher Festkultur. Erstmals finden beim Terra Vulcania- Sommer heuer zwischen den Thermen Bad Gleichenberg und Bad Radkersburg in den ersten zwei Juliwochen gleich 50 verschiedene besuchenswerte Veranstaltungen rund um den Wein statt. Auf www.terravulcania.at gibt es einen breiten Überblick dieser Events, in die man ebenfalls herzlich eintauchen kann. Von einer Vollmondwanderung in Klöch oder etwa dem lebendigen Vinophilen Chillout in Tieschen am 12. Juli- man schwimmt regelrecht auf einer sommerlichen Genussbrise dahin, ehe man sich wieder aktive neu erkunden – auch an den weiteren Wochenenden lässt die Kulinarische Region im Südosten grüßen! So finden sich eine weitere Woche später am 20 und 21.Juli beim Vulkanland- Schinkenfest in Auersbach bei Feldbach ganztägig mehr als nur exquisite Schinkenprodukte zusammen. Es ist zugleich eine kleine Wanderung auf den Spuren der Vulkane im lebenswerten Vulkanland. So kommen Genießer und Feinschmecker gleichsam wie der Entdecker voll auf seine Rechnung. Tauchen Sie also in dieses wunderbare Gesamterlebnis voller abwechslungsreicher Vielfalt ein und entscheiden Sie selber was Ihnen persönlich am besten gut tut.

Unser Sommer- Angebot:

2 Nächte im Doppelzimmer mit regionalem Frühstück

Begrüßungsgetränk, 1 kleines Geschenk im Zimmer

Preis für 2 Personen 135€

Buchbar: 11.07-13.07.2014 I 23.08- 25.08. 2014 I 05.08- 07.08.2014

3 Nächte im Doppelzimmer mit regionalem Frühstück

Begrüßungsgetränk, 1 gefüllter Picknickkorb mit Vorschlägen zum Wandern

Preis für 2 Personen 209€

Buchbar: 17.07- 20.07.2014 I 28.08 – 31.08.2014

Herbstgenüsse

Der Herbst hat laut Kalender bereits begonnen. Bei uns im Steirischen Vulkanland kann man schon die ersten Anzeichen dafür entdecken. Die Kürbisernte ist voll im Gange. Die Bäume beginnen ihre Blätter in die schönsten Herbstfarben zu verändern. Die Weinbauern haben mit der Lese begonnen und es gibt auch schon Sturm. Auch sonst haben die Landwirte einiges zu tun. Die ersten Kastanien beginnen zu fallen. Es wird nicht mehr lange auf sich warten lassen bis es die ersten gebratenen Kastanien und Sturm gibt, dann gibt es auch wieder Kastanienreis und leckere Kastanienschnitten.

Teig:
6 Eier
18 dag Zucker
6 dag Mehl
6 dag Nüsse
Etwas Backpulver
Kastanienmasse:
10 dag Butter
10 dag Staubzucker
30 dag Kastanien
Rum nach Bedarf
Glasur:
20 dag Schokolade
15 dag Butter

Eier und Zucker schaumig schlagen, Mehl, Backpulver und Nüsse unterheben. Auf ein Backblech streichen und bei 180 Grad backen.
Butter und Staubzucker flaumig rühren und den Kastanienreis einrühren, Rum nach Geschmack. Die Kastanienmasse auf den Biskuit streichen und für ein paar Stunden einfrieren.
Für die Glasur Butter schmelzen und die Schokolade langsam zergehen lassen. Über die gefrorene Mehlspeise schütten. In Stücke teilen und genießen.
Guten Appetit!

Kastanienschnitte Rezept

Unser Hausherr ist 40

Anläslich des 40. Geburtstages von Martin bekam er von den Schuhplattlern aus Paldau ein eher ungewöhnliches Geschenk.

Schon in der früh kamen Sie mit Traktoren und Werkzeugen und schnitten in unserem Wald einen großen Baum um.

Mit einem Stück Holz machten Sie ein Schwedenfeuer wo Trummer Johann vom Bauernstadl Eierspeise und Tee kochte.

Aus dem 2 Stück Holz schnitzte Johann Gutmann mit der Motorsäge ein Willkommensherz fürs Ferienhaus und eine Harmonika für Martin zum Geburtstag.

Mehr Platz für heiße Sommertage

Unter dem Moto Stein auf Stein gestalteten wir unsere Außenanlage neu. Da wir immer zu wenig Liegeflächen rund um den Pool hatten, entschlossen wir uns aus den Weizer Steinen eine Mauer zu setzen. Dadurch gewannen wir eine recht große ebne Fläche.

Rechtzeitig zum Sommerbeginn wurde unser neu gestaltete Garten fertig. Unsere Gäste fühlen sich sichtlich wohl und nützen diesen Platz an jedem schönen Sommertag.

Unsere Neue Außenanlage

Brauchtum erhalten

So wie in alten Zeiten ernteten auch wir vom Ferienhaus Zotter heuer unseren Woarz ( Maiskolben) für unsere Ponys.

Zur Zeit wo es noch keine Mähdrescher gab, wurden die Hanggepflückten Woarzkolben  in der Tenne (Schuppen) geleert und Abends trafen sich die Dorfleut im Schuppen und machten sich über die Woarzkolben her. Woazstrizel

Mit fleißigen Händen wurden die umschlingten Blätter bis auf ein paar vom Kolben ausgelöst. 2-3 ließ man am Kolben die danach zu je 4 Stück zusammengebunden wurden. Fertiggeknüpft wurden sie auf Stangen gefedelt und zum Trocknen aufgehängt.

Nach getaner Arbeit gab es eine kräftige Jause und Musik. Vor Jahren kamen die Lind’n (Blätter) in die Strohsäcken der Betten.