Vulkanlandurlaub

Verfasserarchiv des 'Sonnenhaus'

Bewegungspark für Jung und Alt

Von der Bahnhofsbrücke in Feldbach stadteinwärts bis zum Kreisverkehr gehen / fahren und die erste Ausfahrt rechts nehmen. Nach ca. 200 Metern haben Sie auf der rechten Seite den alten Sparkassenpark und Parkplätze. Und los geht es. Der Bewegungspark in Feldbach erfreut sich großer Beliebtheit.Die Anlage dient der körperlichen Fitness und ist kein Kinderspielplatz. Die Anlage ist frei zugänglich und kann selbständig benützt werden.

Ausgestattet mit:

Kletterparkour – eine ideale Mischung von Koordinationsgeräten bzw. Kraft-, Beweglichkeits-, Schnelligkeits und Ausdauerstationen findet beim Kletterparkour höchste Zustimmung.. Die Wirkung für die Gesundheit und die motorische Kompetenz der Besucher ist höchst effektiv.

Street Workout – Workout Parkours sind der neue Trend in der urbanen Fitnesss. Die Stangengerüste bieten allen Generationen eine kostenlose Möglichkeit, alle Muskelgruppen zu trainieren. Die robuste Bauweise stellt sicher, dass diese Trainingseinrichtung lange Zeit in bestem Zustand bleibt.

Free Running Parkour – Parkours und Freerunning sind neue urbane Trendsportarten, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Vulkanland-Radmarathon

Ganz im Zeichen der Baumblüte steht heuer der Termin für den 8. Internationalen Vulkanland-Radmarathon. Am 24. April werden wieder hunderte Radfahrer über drei Hügel und in drei Disziplinen ihre Route entlang der Vulkankegel erradeln. Ausgangspunkt ist das Freizeitzentrum der Bezirksstadt Feldbach.
Strecke C mit 52 km als Tour für Genuss- und E-Bike-Fahrer ohne Chip und ohne Wertung über 511 Höhenmeter.
Strecke B mit 68 km und 900 Höhenmeter als Teil vom Consul Seniorencup.
Strecke A
mit 92 km und 1404 Höhenmeter. Beschreibung zu A: Sie führt über die Kornberger Leitn und Altenmarkt ganz nahe an den Vulkanfelsen der Riegersburg. Über die Bundesstraße geht es wieder bergauf, um in Bergl in das Raabtal abzubiegen. Lödersdorf, Leitersdorf und über Gossendorf und Absetz hinunter in das Gleichenbergertal. Der nächste Anstieg wartet in Straden, auf den Himmelsberg und über den Kamm nach Krusdorf und Pöllau zur Anhöhe in Jagerberg. Entlang des Sasstales bis St. Stefan und über den Hügel nach Gnas. Die großen Hügel sind überwunden, relativ flach geht es dem Ziel Feldbach entgegen.
Zum Programmheft: Vulkanland Radmarathon 2016
Zur Anmeldung: www.tusfeldbach-rad.at
Veranstalter ist der TUS-Feldbach Sektion Rad, die Organisation der Veranstaltung trägt die Handschrift unseres beliebten Radguides Sepp Hödl, er begleitet gerne über die ganze Saison Gruppen durch das Steirische Vulkanland. www.vulkanbiketours.at

Feriendialyse im Vulkanland

Die zentrale Lage des Dialyseinstituts Dr. Waller in unserer Bezirksstadt Feldbach (6 km) ermöglicht es den Landhäusern & Hotels einen kleinen Beitrag zur Barrierefreiheit zu leisten. Der hohe Standard des Insitituts und eine Vielfalt an Ausflugszielen in einem kleinen Radius werden von den Gästen geschätzt. Wenn Sie Dialysepatient sind und das Vulkanland Steiermark mit seinen kulinarischen Betrieben und Besonderheiten erkunden möchten brauchen Sie nur Ihren Ferientermin zu wissen. Dann melden Sie sich kurz, ob zur gegebenen Zeit freie Zimmer / Wohnungen verfügbar sind. Danach treten Sie mit dem Dialyseinsititut in Kontakt, wenn Ihr Termin bestätigt ist, fixieren wir die Buchung. Zahlreiche nahe Ausflugsziele ermöglichen eine gute Kombination von Dialyse und Ferienaufenthalt.Ein fachlicher Auszug aus dem Dialyseinstitut, weitere Infos gibt es unter www.dialyse.at, wählen Sie für ein persönliches Gespräch mit dem Institut: 0043 – 3152 – 3605 oder office@dialyse.at. Dialysezeiten: Mo, Mi u. Fr von 6:00 – 21:30 und Di, Do von 6:00 – 14:00 Uhr.

Mehrtageswanderung am spirituellen Dach

Das wunderbare Herbstwetter lädt zum Wandern entlang der Spuren der Vulkane. Im Sonnenhaus wohnen und in 3 oder 4 Tagesetappen die sieben Orte der spirituellen Einkehr von Kirchberg bis Unterlamm erwandern. Auf 64 Kilometer erleben Sie eine Vielfalt an landwirtschaftlichen Kulturen, es zeigt sich ein buntes Landschaftsbild. Einstiegspunkt ist direkt am Kirchplatz von Kirchberg an der Raab, wo bei der Trauerweide auch der erste gestaltete Platz wartet. Weiter geht es über die Raab, der Lebensader des Raabtales auf den Fladnitzberg zum Schellauf Marterl. Eingebettet unter den Fichten lädt eine Rundbank zum Verweilen und zum Erspüren der Ortsqualität. Auf der Anhöhe weist die Markierung bis nach Eichkögl, auch Klein Mariazell genannt. Ein Stück weiter, in Lendegg lädt der 3. spirituelle Platz zum Verweilen, eine Leylinie gibt das Gefühl der Anbindung an das Unisversum. Dies zeigt auch ein Spruch am Ort: “Du hast in dir den Himmel und die Erde” von Hildegard von Bingen.
Der nächste Ort ist Markt Hartmannsdorf, vorbei am Herrenhof Lamprecht, am Vulkanresort Feistritzer, am Peter Simonischek-Brunnen im Dorf bis zum Wirtshaus Huber und der Pfarrkirche. Nach 23 Kilometer ist für den ersten Tag genug gegangen. Infos zum Wegverlauf der gesamten Tour finden Sie unter www.spuren.at, dort gibt es auch ein Begleitheft und GPX-Daten zum Download, gerne schickt das Sonnenhaus Grandl auch Infos zu und bietet einen Gratis-Shuttle an den Wandertagen.

Weitwanderung "spirituelles Dach", auf den Spuren der Vulkane

Pilgerweg, am spirituellen Dach, von Kirchberg - Unterlamm

liegt am Wanderweg von Kirchberg nach Eichkögl

Pilgerwanderung Kirchberg - Fladnitzberg - Eichkögl - Markt Hartmannsdorf - Breitenfeld - Hatzendorf - Unterlamm

... und gelbe Wanderschilder weisen den Weg über die 64 km lange Route

Grüne Suppe – Neunkräutersuppe

Grün – die Farbe des Frühlings steht für Neubeginn und Fruchtbarkeit. Mit dem Zauber dieser Farbe ist auch die Zahlenmagie fest verwoben. Drei mal drei Kräuter kommen in die Suppe. Sauerampfer, Bärlauch, Schafgarbe, Brennessel, Löwenzahn, Giersch, Spitzwegerich, Gundelrebe und Gänseblümchen haben wir bei unserer Wildkräuterwanderung  auf der Wiedenbergwiese gesammelt und zubereitet. Es gibt keine genaue Vorgabe, welche Wildkräuter verwendet mobile casino werden, was verfügbar ist und nach persönlichem Geschmack.  Je eine Hand voll davon pflücken, waschen und schneiden. Eine gehackte Zwiebel in Butter anrösten, die Kräuter dazugeben, mit 1 Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Drei rohe Kartoffeln und 1 Karotte hineinreiben, kurz köcheln lassen, mit dem Stabmixer pürieren – fertig.

Spitzwegerich, Giersch, Brennessel, Löwenzahn, ...

Das Grüne Licht

Weithin sichtbar ist das Grüne Licht in den Vulkanland-Gemeinden das Symbol für die Ruhe und Rückbesinnung in der Vorweihnachtszeit.
Ein sorgfältig ausgewähltes weithin sichtbares Zeichen des christlichen Glaubens – etwa eine Kirche, ein Kreuz oder eine Kapelle – wird vom ersten Adventsamstag bis einschließlich 23. Dezember in grünes Licht gehüllt.

Auch alle Bürger des Vulkanlandes sind eingeladen, mit der Holzlaterne vor ihrem Hauseingang ein Zeichen des Stillen Advents zu setzen.
Statt der oft schrillen Außenbeleuchtung schmückt die Laterne mit ihrem natürlich flackernden, erhellenden und doch bescheidenen Licht den casino online Eingangsbereich von Häusern und Wohnungen.

Genießen Sie den Stillen Advent in den Vulkanlandurlaubsbetrieben
und bauen Sie sich Ihre eigene Holzlaterne!

Stiller Advent und Laternenbau im Sonnenhaus Grandl:

  • 2 x Nächtigung in Ferienwohnung oder Landhaussuite
  • 2 x Vulkanlandfrühstück für einen guten Start in den Tag
  • 1 x vorweihnachtliches Abendessen im Partnerrestaurant
  • Bauen einer Laterne mit dem Tischlermeister in der Werkstatt
  • Bratäpfel und Adventbäckerei

Weitere Adventangebote finden Sie direkt bei den Landhäusern & Hotels.

Broschüre “Stiller Advent” zum Download

Berberitze süß-sauer

Wildfrüchte veredeln

Die Blätter fallen und das leuchtende Rot der Berberitzenfrüchte kommt zum Vorschein. Das Ernten vom stacheligen Strauch ist ein wenig mühsam. Doch enthält die Berberitze ein kleines Kraftpaket an Vitamin C. Wir haben die roten Beeren in kleinen Gläsern süß-sauer eingelegt. Sie sind eine schöne Fruchtdekoration für saisonale Kulinarikhappen im Winter. Die Früchte können auch getrocknet werden und in der Küche eine ähnliche Verwendung wie Rosinen finden.

Früchte mit Farbe für den Winter

Berberitzengläser aus unserer Hausmanufaktur - dekorativ & gesund

Symposium Vulkanismus 12. / 13. September

Skizze über die Vulkane, Steirisches Vulkanland

Zwei Tage mit Vorträgen am Vormittag und Exkursionen am Nachmittag geben einen tollen Einblick in die Geologie und Antworten auf viele Fragen zur Erdgeschichte des Steirischen Vulkanlandes. Im Jahr 1913 veröffentlichte Prof. Dr. Winkler-Hermaden vom Schloss Kapfenstein seine erste Arbeit über das Vulkanland und 2013 gedenken wir des 50. Todestages des bedeutenden Geologen. Wir haben in unserer Sammlung an Regionsunterlagen eine Skizze von ihm aus dem Jahr 1926 gefunden. Das Gemeindeamt von Kapfenstein ist Veranstaltungsort.
Themen: (natur-) räumliche Gliederung des Steirischen Vulkanlandes; Geologie, das Fundament der Landschaft; Fossilien belegen eine ständig in Veränderung begriffene Landschaft; Maarvulkane; Geologie und Rohstoffe; Geologie, Boden & Wasser; Geotourismus.
2 Vulkanphasen, eingebettet und bedeckt von Kalksteinen, Kiesen, Sanden und Tonen prägen die Landschaft der Region. Ein riesiges Vulkanmassiv mit einem Durchmesser von ca. 30 km aber auch viele kleinere Vulkanbauten dokumentieren eine dynamische Erdgeschichte. Vulkane, die sich in die Tiefe sprengten und gigantische Aschewolken produzierten, formten vor ca. 2 Mio. Jahren die Landschaft. Die Erosion modelliert die Landschaft und der Mensch nutzt die Ergebnisse der geologischen Entwicklung. Eine tolle Veranstaltung in der Region für uns und jene, die Wissen über unsere Heimat an Gäste weitergeben. Zum detaillierten Programm und zur Anmeldung: Gemeinde Kapfenstein

Goldmelissensirup

Rund um unser Sonnenhaus sind die Erntearbeiten schon in vollem Gange. Nach den köstlichen Himbeeren, Ribiseln und Marillen, verarbeiten wir momentan die Zwetschken aus unserem Streuobstgarten. Unter der heißen Sommersonne wachsen uns auch die Kräuterbeete fast schon über den Kopf. Es gibt einfach zu viele tolle Zutaten, die darauf warten in der Hausmanufaktur zu selbstgemachten Spezialitäten verarbeitet zu werden.

Goldmelissenblaetter

Im letzten Monat haben wir unter anderem auch die wunderbar rosarot blühende Goldmelisse abgeerntet. Der Sirup daraus schmeckt aufgespritzt angenehm erfrischend und ist ein fixer Bestandteil unseres Vulkanlandfrühstücks.

Zubereitung:
Eine Handvoll Goldmelissenblüten pflücken und in zwei Liter Wasser drei Minuten kochen lassen. Dann zwei Kilogramm Zucker, eine in Scheiben geschnittene Zitrone und drei Deka Zitronensäure untermischen.
Die Masse drei Tage in einem Steinguttopf oder in einer Schüssel kühl und zugedeckt stehen lassen.
Hin und wieder umrühren. Den Sirup abseihen und in Glasflaschen mit Schraubverschluss füllen. Kühl und dunkel lagern und vor der nächsten Blüte verbrauchen.
Goldmelissensirup mit Wasser verdünnt (1:5) servieren.

Goldmelissensirup

Mit STANDARD Redakteur Josef Kirchengast über Grenzen gehen

Diskutieren Sie mit STANDARD Redakteur Josef Kirchengast zum Thema „Über Grenzen gehen – Am Beispiel Mitteleuropas und des Steirischen Vulkanlandes“ und kochen Sie mit Helga Kirchengast – Coach/Trainerin und begeisterte Hobbyköchin – am Seminarhof „Huabn“ in Mühldorf, eingebettet in die Hügellandschaft des Steirischen Vulkanlandes. 14.–16. Juni 2013
Sie reisen am Freitag an und verbringen 2 Nächte bei Gerti und Reinhard Kaulfersch im „Gleichenberger Hof” Hotel mit Villa – klein, fein und sehr privat. Am Samstag nehmen Sie um 11.00 Uhr an einer geführten Wanderung inklusive Lunchpaket über die Gleichenberger Kogel zur „Huabn” in Mühldorf teil.
Um 14 Uhr erwarten Sie Josef und Helga Kirchengast zum Eintopf-Programm auf der „Huabn“: Begegnung, Diskussion, Austausch, Inspiration, gemeinsames Kochen und Genießen, regionale Köstlichkeiten. Für Wasserratten gibt‘s den Schwimmteich. Als Abschluss erwartet Sie am Sonntag ein 3-gängiges Überraschungsmittagsmenü beim „SteiraWirt“ in Trautmannsdorf von 3-Hauben-Koch Richard Rauch, international bekannt für seine kreative Küche mit regionaler Bodenhaftung. Schwester Sonja dirigiert mit Leidenschaft Betrieb, Service und Weinkeller.
Im „Gleichenberger Hof” können Sie die Entspannungsinsel am Sonntag ganztägig genießen. 2 Lilien im RELAX GUIDE 2013. Top Rankings für Pool-Wasser-Hygiene.
Info und Buchung: Programmdetails
Hotel mit Villa - klein, fein und sehr privat