Vulkanlandurlaub

Archiv der Kategorie 'Allgemein'

Massgeschneiderte Angebote für Urlauber 55+

Durch das Projekt DiscOver55, bei dem es unter anderem um die Entwicklung von internationalen Reiseangeboten für Senior_innen ging, konnten auch wir als Agentur Spirit of Regions einiges dazulernen. Die Haupterkenntnisse, wie man mit dieser Zielgruppe umgeht und was den Senior_innen besonders wichtig ist, wurden in einem praktischen Handbuch zusammengefasst.

Das Handbuch war die Basis für die Erstellung von 16 buchbaren Gruppenangeboten in den vier Projektregionen. Für die Erstellung dieser Angebote, maßgeschneidert für die Zielgruppe, waren wir als Agentur hauptverantwortlich. So haben wir im Laufe des Projekts vier verschiedene Interessensgebiete (Kultur&Geschichte, Natur&OpenAir, Musik&Tanz, Handwerk) gefunden, zu denen wir in jeder Projektregion passende Angebote erstellt haben.

Zu den Angeboten in Österreich/Vulkanland_buchbar in Kombination mit Ihrem Urlaub bei einem Vulkanlandurlaub.at Betrieb:
http://www.discover55.eu/de/vulkanland/

Diese Angebote werden dank einer Absichtserklärung zur Zusammenarbeit von zwölf internationalen Reiseagenturen buchbar sein und vermarktet. Der nachhaltige Erfolg des Projekts ist somit sichergestellt und eine weitere, intensivere Kooperation der Regionen absehbar.

Bei der Pressekonferenz haben DI Andrea Grabher und Mag.Dr. Walter Prager von der GEFAS Steiermark und Gerti und Reinhard Kaulfersch Villa Gleichenberg sowie Gabriele Grandl und Mario Hofer von der Agentur Spirit of Regions präsentiert.

“Sojasauce” auf gut Steirisch

Österreichs erste fermentierte Würzsauce kommt aus dem steirischen Vulkanland und ganz ohne Soja aus.

Japanische Ramen, chinesisches rotgekochtes Fleisch oder thailändisches Pad Thai – wenn ein Gericht dem herzhaften fünften Geschmack, Umami, alle Ehre macht, hat meist eine vergorene Sauce ihre Würze im Spiel. In der asiatischen Küche sind Fisch- und Sojasaucen seit jeher nicht nur das Salz in der Suppe, sondern auch in Salaten, Fisch-, Fleisch- und Reisgerichten. Sushi ohne Sojasauce? Nicht auszudenken! So vielfältig wie ihre Verwendungsmöglichkeiten, so groß ist allerdings auch die Bandbreite an Varianten und Qualitäten. „Das richtig gute Zeug aus Japan bekommen wir in Europa nicht“, weiß Peter Troißinger, der nach Obauer und dem Steirereck ein Jahr als Küchenchef in Shanghai Station gemacht hat und zurzeit an der Seite seines Vaters im Familienbetrieb Malerwinkl im steirischen Hatzendorf werkt. Auf der Suche nach einer heimischen Alternative zur importierten Industriesojawürze tauschte sich der Geschmackstüftler mit den Landwirten aus seiner Region aus und stieß schließlich auf die heimische Wolfsbohne. Der Grundstein für die steirische Würzsauce aus dem Vulkanland war gelegt.
Wie wird aus Lupinen und Weizen steirisches Umami?
Wie die klassische
Qualität erhältlich sein. Ob sich der Presskuchen, das Nebenprodukt der Saucenherstellung, als Tierfutter eignet, lässt Troißinger zur Zeit analysieren – bei einem positiven Ergebnis wäre der geschlossene Kreislauf komplett.
n Sojasaucen enthält auch die Steirische Malerwinkl Basis Würzsauce einen Teil Weizen. Vom Anbau über die Veredelung bis zur Abfüllung erfolgt jeder Schritt im Vulkanland. Die Lupinen werden zunächst gedämpft und mit Weizenmalz gemischt. Die Reifung erfolgt mithilfe einer Aspergillus-Pilzkultur. Anschließend wird die Mischung mit Salzlake versetzt vergoren, nach 6 Monaten Fermentation die Maische abgepresst und die Sauce in kleinen Holzfässern gereift. Während dem komplexen Prozess spalten sich die Inhaltsstoffe in Aminosäuren wie natürliches Glutamat auf, das Aromen verstärkt und für einen vollen Geschmack sorgt.
Eine Idee, die am Feld und in der Küche Früchte trägt
Lupinen eignen sich nicht nur ideal zum Brauen einer Würzbasis nach fernöstlichem Vorbild, sie sind für die Landwirtschaft mindestens so wertvoll wie in der Küche. Als Zwischenfrüchte angebaut verbessern Leguminosen die Bodengesundheit, indem sie Stickstoff aus der Luft binden und den Boden damit anreichern. In der Veredelung der Lupinen, die bis dato nur als hochwertiges Tierfutter dienten, sieht Peter Troißinger einen doppelten Mehrwert für die Landwirte: zum einen fruchtbare Böden und zum anderen eine bessere Entlohnung durch den Verkauf der Feldfrüchte. Für die erste 1.000 Liter-Edition 2016 bezog er die Ernte zweier Landwirte von ca. zwei Hektar. Seit 2017 bauen vier Bio-Vertragsbauern für ihn Lupinen auf rund sieben Hektar an. Ab Ende 2017 wird seine Würzsauce in Bio-

Erhältlich ist die Malerwinkl Basis Würzsauce 2016 in der 200 ml Flasche zum Preis von € 9,90,- (exkl. Versand) im Online-Shop und natürlich in der Malerwinkl EAT + ART Vinothek in Hatzendorf 152, 8361 Fehring. www.malerwinkl.com

Theater am Heuwagen DaHier

Flotte Lotte – Strammer Max. Ein Tanzetablissement in dem sich unterschiedlichste Charaktere zum Tanzen treffen. Neugier, Eifersucht und unverhoffte Wendungen ergeben eine echte Komödie. Es begegnen sich eine Tanz-Perfektionistin, ein Turniersieger, und ein soziologisch interessierter Tanzmuffel, der andere studieren möchte und eine flirtende Silver Agerin. Dazu kommen die Barbesitzerin und eine unterschätzte Konkurrentin, die alle in Atem halten. Der Tanz ist der Lindy Hop. Ein Stück Lebensfreude in der Region Vulkanland. Die Theatergruppe DaHier steht für regionale, originale und pure Lebensfreude, für Genuss und Komödie, die als Bühne einen Heuwagen nutzt. Mit diesen ziehen sie im Sommer 2017 zu verschiedenen Locations. Die Theaterleitung obliegt Karola Sakotnik, Am 13. August gastiert der Heuwagen im Innenhof vom Schloss Kornberg zu einem Theaterbrunch um 11:00 Uhr. Link zur Spieltruppe und zu ihren Terminen

Weinblütenfest in Tieschen

Unterwegs auf den Spuren der Vulkane. Veranstaltungstipp – zu Pfingsten den Tau-Weg der Riede erwandern und das traditionelle Weinblütenfest am Aunberg genießen. Alljährlich am Pfingstsonntag strömen Einheimische, als auch Gäste auf den Aunberg um dem geselligen Beisammensein mit herrlichen Weinen, wie jenen der Tau-Winzer aus Tieschen zu genießen. Mit von der Partie natürlich die Familie Kolleritsch. Das Weingut Kolleritsch ist ein junges Unternehmen im Bereich Wedding. Als Weinbaubetrieb begonnen, dann Buschenschank, dann Winzerhotel, jetzt Hochzeiten am Weingut Kolleritsch. Die vielen Details am gesamten Hof sind eine Augenweide, der Naturbadeteich eine wunderbare Kulisse für diesen ganz besonderen Tag. Isabella und Gerald managen das Winzerhotel mit viel Freude. Lebensfreude strahlen auch ihre drei Kinder aus, die bei den hauseigenen Veranstaltungen als Models, Musikanten oder einfach lustige Gesellen unterwegs sind. Aber jetzt zurück auf den Aunberg. Zwischen den Rebzeilen und unter freiem Himmel genießt man verschiedene Musikgruppen auf ca. 1km Länge. Wenn man den gesamten Tau-Weg der Riede erwandern möchte, am besten am Fuße des Festplatzes parken, direkt in den markierten Rundweg einsteigen und am Nachmittag beim Fest ausklingen lassen.

zum Rundblick am Aunberg Tieschen am Tau – Weg der Riede

Präsentation unter dem Paradiesbaum

Das Vulkanland ist bekannt für seine Kulinarik, seine Handwerker und das bewusste Zelebrieren der Lebenskultur. Viele dieser Betriebe tragen das Vulkanland über Fachmessen, externe Präsentationen, Aufträge über die Regionsgrenzen hinaus. 31 dieser Betriebe haben sich entschlossen, zukünftig gemeinsam aufzutreten. Dazu wurde die Fa. Schlicht Barock aus Feldbach beauftragt ein Standsystem zu entwickeln. Und es kann sich sehen lassen. Nachdem alle Betriebe auf hohe Qualität und möglichst kurze Wege setzen und damit auch einen finanziellen Nutzen verbinden, wurde die Idee der gemeinsamen Präsentation unter Paradiesbäumen beauftragt. Die bunten Früchte, in Anlehnung an die Vulkanlandfarben der Trachtenmanufaktur Hiebaum gehalten, sind zum Greifen nahe. Mit der gemeinsamen Erscheinung wird man auf Messen die Marke Vulkanland komprimierter präsentieren und auf das bewusste Handeln im Sinne der Regionalität als Markenlizenznehmer stärker hinweisen. Die Verbindung unseres touristischen Partners Kürbishof Gartner mit der Tischlerei Gross funktioniert bereits bestens. So wird auf Tischlermessen als besonderes Zuckerl die Nächtigung im strahlenfreien Bett des Kürbishofes Gartner verwiesen. Umgekehrt bekommen Gäste im Kürbishof den Tipp einer Besichtigung der nahen Tischlerei. Gelebte Nachbarschaft! Als Feuerprobe präsentieren wir uns zum Thema Naherholung dem Grazer Publikum bei der Frühlingsmesse unter dem Titel “Willst du mit mir hingehen?” Wenn Sie bei einem Event Kulinarik, Handwerk und Lebenskraft aus dem Vulkanland präsentieren möchten, kontaktieren Sie uns, gerne nehmen wir mit unseren Partnerbetrieben solche Einladungen an, natürlich mit dem Paradiesbaum!

Workshops für Bio Schnittblumen

Die Frau vom Hügel. Slow Flowers! Ganzjährig bietet Frau Margrit de Colle auf ihrem Biobauernhof in Erbersdorf bei Studenzen Seminare und Workshops an. Zum Entspannen und zum Entdecken. Zum Sammeln und zum Ernten. Zum Lernen und zum Lachen. So schreibt sie etwa: Wir ermutigen euch zum nachhaltigen Kultivieren und Ernten der interessantesten Pflanzen, zeigen euch Tipps zum natürlichen Dekorieren von Haus und Hof und verraten alle Tricks zum Binden und Arrangieren der schönsten Kränze und Sträuße – regional, saisonal, biologisch und fair. Schenkt euch Zeit statt Zeug! Individuelle Termine ab 5 Personen möglich. Nachmittag mit Freundinnen, Mädelsabend bzw. kreativer Polterabend. Gartenführungen und Kurzworkshops für Gruppen, Kinder- und Schulworkshops,. Team-Seminar. Gemeinsam kreative Zeit in der Natur verbringen. Ein fröhlicher Nachmittag mitten in Wald und Wiese. So entstehen wunderbare Werkstücke und gemeinsame Erinnerungen. Schlafen in den Landhäusern & Hotels auf den Spuren der Vulkane und am Blumenacker kreativ werden. Es gibt auch eine Urlaubslektüre, ein wunderbares Buch mit vielen Tipps zu freudvollen Werkstücken. Termine 2017

Vulkanlandurlaub goes Steiermarkfrühling Wien

Das traditionelle Steiermarkfest am Wiener Rathausplatz ist alljährlich der Höhepunkt der Bewerbung des Ballungsraumes Wien für die Steiermark. Gemeinsam mit kulinarischen und touristischen Anbietern aus dem Steirischen Vulkanland packen wir Angebote in unseren Koffer und freuen uns über die Gespräche im Steiermarkdorf. Mit dabei natürlich die Wuppa, steirische Musik vom Allerfeinsten am Vulkanlandstand bringen die Menschen rund um den Springbrunnen, um diese Zeit noch ohne Wasser, zum Singen. Ein Danke an unseren Mitgliedsbetrieb Alfred Klöckl, Traminerwinzer mit Winzerzimmern in Klöch für die alljährliche Koordination der Vulkanland-Standler, sowie dem umfangreichen Rahmenprogramm. Kulinarisch gibt es edlen Rohschinken von der Schinkenmanufaktur Vulcano, Weine aus Klöch von Domittner und Klöckl und vom Weingut Lang in St. Stefan. Die Tourismusverbände Sasstal, Straden, Feldbach und Unterlamm stehen unter einem Dach in der Holzhütte. Auch Tradition haben wir mit, genau richtig in den Tagen vor dem Palmsonntag, Palmbuschen für die Palmweihe am Rathausplatz. Also schaut´s vorbei! Die Wuppa machen Gusto!



Bewegungspark für Jung und Alt

Von der Bahnhofsbrücke in Feldbach stadteinwärts bis zum Kreisverkehr gehen / fahren und die erste Ausfahrt rechts nehmen. Nach ca. 200 Metern haben Sie auf der rechten Seite den alten Sparkassenpark und Parkplätze. Und los geht es. Der Bewegungspark in Feldbach erfreut sich großer Beliebtheit.Die Anlage dient der körperlichen Fitness und ist kein Kinderspielplatz. Die Anlage ist frei zugänglich und kann selbständig benützt werden.

Ausgestattet mit:

Kletterparkour – eine ideale Mischung von Koordinationsgeräten bzw. Kraft-, Beweglichkeits-, Schnelligkeits und Ausdauerstationen findet beim Kletterparkour höchste Zustimmung.. Die Wirkung für die Gesundheit und die motorische Kompetenz der Besucher ist höchst effektiv.

Street Workout – Workout Parkours sind der neue Trend in der urbanen Fitnesss. Die Stangengerüste bieten allen Generationen eine kostenlose Möglichkeit, alle Muskelgruppen zu trainieren. Die robuste Bauweise stellt sicher, dass diese Trainingseinrichtung lange Zeit in bestem Zustand bleibt.

Free Running Parkour – Parkours und Freerunning sind neue urbane Trendsportarten, die sich immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Ostermarkt in der Geniesserei

Mit Frühlingsbeginn startet die Geniesserei in Weinberg bei Fehring in die Saison 2017. Familie Gartner und Team verwöhnt ihre Gäste mit köstlichen Mehlspeisen, vorwiegend wird das am Bauernhof geerntete Vulkanlandmehl verwendet. Aber auch die glutenfreie Buchweizenroulade ist ein Hit. Jeweils freitags bis sonntags von 14.00 – 20:0 Uhr ist die Cafe-Haus-Türe geöffnet, es gibt übrigens eine immer nett dekorierte Terrasse und verschiedene bäuerliche Köstlichkeiten zum Mitnehmen (Käse, Bauernbrot, Kunsthandwerk, …) Von 24. März bis 17. April gibt es einen regionalen Ostermarkt im Cafe. Falls Jemand ein Mitbringsl braucht, 15 dag Sonnenschein kann man hier erwerben. Bei der Radfahrt entlang des R11 – Raabtal-Radweges lohnt sich ein Abstecher in den Ort Weinberg.

Für die hochwertige Ausstattung des Lokals zeichnet übrigens der Nachbar und Tischlermeister Franz Gross. So wurden historische Elemente aus der Weinernte eingebaut, wie ein alter Presskorb an den Sitzelementen der Theke. Der Ort heißt Weinberg – an den ansteigenden Hügeln vom Raabtal gedeiht hervorragender Wein. Hier kann man auch vorzüglich wandern. Und das bekannte TUERI-Bett der Tischlerei kann natürlich in den Ferienwohnungen der Familie Gartner getestet werden.

Radwegekarten rund um Feldbach

Praktische gedruckte Streckeninformationen über die vierzehn Feldbach-Radwege sind bei uns rechtzeitig vor Beginn der Radsaison eingelangt. Vierzehn Radrundfahrten im Steirischen Vulkanland mit genauer Höhendifferenz, Gesamtanstieg, Gesamtabstieg. Die Routen sind unter www.gpsies.com abzurufen oder einfach auf den ausgehängten Karten in den Beherbergungsbetrieben den QR-Code scannen und los geht die Runde. Alle Wege sind einheitlich mit grünen Schildern FB1, FB2, … markiert.

14 Radrundfahrten im Bezirk Südoststeiermark

zu den FB-Wegen

Etwas gemütlicher fährt es sich entlang des Raabtal-Radweges, welcher von Feldbach ausgehend in Richtung Osten oder Westen befahren werden kann.

zum Raabtal-Radweg

Sternförmig von Feldbach ausgehend sind 5 Touren ohne Beschilderung, jedoch mit sehr guter Beschreibung auf einer Infokarte möglich (im Tourismusbüro Feldbach erhältlich). Unter dem nachfolgenden Link geht es zum Download, ausgearbeitet von unserem regionalen Vulkanlandbike-Radguide Sepp Hödl. Er begleitet gerne Touren aller Schwierigkeitsgrade durch die Region und ist mit einem Organisatorenteam für den alljährlichen Vulkanland-Radmarathon verantwortlich.

zur Radsternfahrt ab Zentrum Feldbach