Radwegekarten rund um Feldbach

Praktische gedruckte Streckeninformationen über die vierzehn Feldbach-Radwege sind bei uns rechtzeitig vor Beginn der Radsaison eingelangt. Vierzehn Radrundfahrten im Steirischen Vulkanland mit genauer Höhendifferenz, Gesamtanstieg, Gesamtabstieg. Die Routen sind unter www.gpsies.com abzurufen oder einfach auf den ausgehängten Karten in den Beherbergungsbetrieben den QR-Code scannen und los geht die Runde. Alle Wege sind einheitlich mit grünen Schildern FB1, FB2, … markiert.

14 Radrundfahrten im Bezirk Südoststeiermark

zu den FB-Wegen

Etwas gemütlicher fährt es sich entlang des Raabtal-Radweges, welcher von Feldbach ausgehend in Richtung Osten oder Westen befahren werden kann.

zum Raabtal-Radweg

Sternförmig von Feldbach ausgehend sind 5 Touren ohne Beschilderung, jedoch mit sehr guter Beschreibung auf einer Infokarte möglich (im Tourismusbüro Feldbach erhältlich). Unter dem nachfolgenden Link geht es zum Download, ausgearbeitet von unserem regionalen Vulkanlandbike-Radguide Sepp Hödl. Er begleitet gerne Touren aller Schwierigkeitsgrade durch die Region und ist mit einem Organisatorenteam für den alljährlichen Vulkanland-Radmarathon verantwortlich.

zur Radsternfahrt ab Zentrum Feldbach

1. Biohotel im Steirischen Vulkanland

Wir sind stolz auf unser Gruppenmitglied aus Bad Gleichenberg. Gerti und Reinhard Kaulfersch sind als 1. Biohotel im Steirischen Vulkanland kategorisiert. Mit viel Engagement leiten Sie das Hotel Gleichenbergerhof, direkt am grünen Salon, wie man den Kurpark von Bad Gleichenberg nennt, gelegen. Ihr konsequenter Schritt ist in unserer Gruppe ein weiterer Ansporn unseren Gedanken der Regionalität und der Werthaltung der regionalen Bodencharta in den verschiedenen Bereichen der Betriebe mit vielen kleinen Schritten täglich ein kleines Stück näher zu kommen.
zum Presseartikel: Kleine Zeitung

Vulkanland-Radmarathon

Ganz im Zeichen der Baumblüte steht heuer der Termin für den 8. Internationalen Vulkanland-Radmarathon. Am 24. April werden wieder hunderte Radfahrer über drei Hügel und in drei Disziplinen ihre Route entlang der Vulkankegel erradeln. Ausgangspunkt ist das Freizeitzentrum der Bezirksstadt Feldbach.
Strecke C mit 52 km als Tour für Genuss- und E-Bike-Fahrer ohne Chip und ohne Wertung über 511 Höhenmeter.
Strecke B mit 68 km und 900 Höhenmeter als Teil vom Consul Seniorencup.
Strecke A
mit 92 km und 1404 Höhenmeter. Beschreibung zu A: Sie führt über die Kornberger Leitn und Altenmarkt ganz nahe an den Vulkanfelsen der Riegersburg. Über die Bundesstraße geht es wieder bergauf, um in Bergl in das Raabtal abzubiegen. Lödersdorf, Leitersdorf und über Gossendorf und Absetz hinunter in das Gleichenbergertal. Der nächste Anstieg wartet in Straden, auf den Himmelsberg und über den Kamm nach Krusdorf und Pöllau zur Anhöhe in Jagerberg. Entlang des Sasstales bis St. Stefan und über den Hügel nach Gnas. Die großen Hügel sind überwunden, relativ flach geht es dem Ziel Feldbach entgegen.
Zum Programmheft: Vulkanland Radmarathon 2016
Zur Anmeldung: www.tusfeldbach-rad.at
Veranstalter ist der TUS-Feldbach Sektion Rad, die Organisation der Veranstaltung trägt die Handschrift unseres beliebten Radguides Sepp Hödl, er begleitet gerne über die ganze Saison Gruppen durch das Steirische Vulkanland. www.vulkanbiketours.at

Feriendialyse im Vulkanland

Die zentrale Lage des Dialyseinstituts Dr. Waller in unserer Bezirksstadt Feldbach (6 km) ermöglicht es den Landhäusern & Hotels einen kleinen Beitrag zur Barrierefreiheit zu leisten. Der hohe Standard des Insitituts und eine Vielfalt an Ausflugszielen in einem kleinen Radius werden von den Gästen geschätzt. Wenn Sie Dialysepatient sind und das Vulkanland Steiermark mit seinen kulinarischen Betrieben und Besonderheiten erkunden möchten brauchen Sie nur Ihren Ferientermin zu wissen. Dann melden Sie sich kurz, ob zur gegebenen Zeit freie Zimmer / Wohnungen verfügbar sind. Danach treten Sie mit dem Dialyseinsititut in Kontakt, wenn Ihr Termin bestätigt ist, fixieren wir die Buchung. Zahlreiche nahe Ausflugsziele ermöglichen eine gute Kombination von Dialyse und Ferienaufenthalt.Ein fachlicher Auszug aus dem Dialyseinstitut, weitere Infos gibt es unter www.dialyse.at, wählen Sie für ein persönliches Gespräch mit dem Institut: 0043 – 3152 – 3605 oder office@dialyse.at. Dialysezeiten: Mo, Mi u. Fr von 6:00 – 21:30 und Di, Do von 6:00 – 14:00 Uhr.

Mehrtageswanderung am spirituellen Dach

Das wunderbare Herbstwetter lädt zum Wandern entlang der Spuren der Vulkane. Im Sonnenhaus wohnen und in 3 oder 4 Tagesetappen die sieben Orte der spirituellen Einkehr von Kirchberg bis Unterlamm erwandern. Auf 64 Kilometer erleben Sie eine Vielfalt an landwirtschaftlichen Kulturen, es zeigt sich ein buntes Landschaftsbild. Einstiegspunkt ist direkt am Kirchplatz von Kirchberg an der Raab, wo bei der Trauerweide auch der erste gestaltete Platz wartet. Weiter geht es über die Raab, der Lebensader des Raabtales auf den Fladnitzberg zum Schellauf Marterl. Eingebettet unter den Fichten lädt eine Rundbank zum Verweilen und zum Erspüren der Ortsqualität. Auf der Anhöhe weist die Markierung bis nach Eichkögl, auch Klein Mariazell genannt. Ein Stück weiter, in Lendegg lädt der 3. spirituelle Platz zum Verweilen, eine Leylinie gibt das Gefühl der Anbindung an das Unisversum. Dies zeigt auch ein Spruch am Ort: „Du hast in dir den Himmel und die Erde“ von Hildegard von Bingen.
Der nächste Ort ist Markt Hartmannsdorf, vorbei am Herrenhof Lamprecht, am Vulkanresort Feistritzer, am Peter Simonischek-Brunnen im Dorf bis zum Wirtshaus Huber und der Pfarrkirche. Nach 23 Kilometer ist für den ersten Tag genug gegangen. Infos zum Wegverlauf der gesamten Tour finden Sie unter www.spuren.at, dort gibt es auch ein Begleitheft und GPX-Daten zum Download, gerne schickt das Sonnenhaus Grandl auch Infos zu und bietet einen Gratis-Shuttle an den Wandertagen.

Weitwanderung "spirituelles Dach", auf den Spuren der Vulkane

Pilgerweg, am spirituellen Dach, von Kirchberg - Unterlamm

liegt am Wanderweg von Kirchberg nach Eichkögl

Pilgerwanderung Kirchberg - Fladnitzberg - Eichkögl - Markt Hartmannsdorf - Breitenfeld - Hatzendorf - Unterlamm

... und gelbe Wanderschilder weisen den Weg über die 64 km lange Route

Der Sommer im Ferienhaus Zotter

Traumhaftes Eintauchen

Wer hat denn nicht schon von seinem eigenen Pool geträumt? Am Morgen ins Nass eintauchen oder an heißen Sommertagen einfach die Füße im kühlenden Schwimmbecken baumeln lassen? Wir können Ihnen nun diesen Traum für einen Urlaub oder ein Wochenende Ihrer Wahl gerne erfüllen! Unser neuer Swimmingpool ist 1,5 m tief und misst 7 Meter in der Länge , sodass mit kräftigen Armzügen der stressige Alltag nicht nur regelrecht abgeschüttelt werden kann, sondern auch der Körper gleichsam ertüchtigt wird. Steigen Sie hinein ins Wasser und kommen Sie erfrischt wieder heraus. Spüren Sie dazu das erfrischende Lebensgefühl und atmen Sie die angenehme Luft am Land ein. Geben Sie sich einen Ruck und lassen Sie sich einmal treiben, bis Körper und Geist im idyllischen Ambiente bei unserem Ferienhaus Erholung finden. Für Kinder gibt es natürlich Spielmöglichkeiten wie Go-Kart-Fahren, in der Sandkiste spielen, Basketball, Tischtennis, Federball – oder einfach den kraftspendenden Wald nützen, um zu Spielen und die Natur aufzunehmen.

Ein Pool voller Kraft und Kulinarik

In unmittelbarer Nähe um unser Ferienhaus zeigt sich der Sommer auch mit einer unglaublichen Vielfalt an vulkanländischer Kulinarik und abwechslungsreicher Festkultur. Erstmals finden beim Terra Vulcania- Sommer heuer zwischen den Thermen Bad Gleichenberg und Bad Radkersburg in den ersten zwei Juliwochen gleich 50 verschiedene besuchenswerte Veranstaltungen rund um den Wein statt. Auf www.terravulcania.at gibt es einen breiten Überblick dieser Events, in die man ebenfalls herzlich eintauchen kann. Von einer Vollmondwanderung in Klöch oder etwa dem lebendigen Vinophilen Chillout in Tieschen am 12. Juli- man schwimmt regelrecht auf einer sommerlichen Genussbrise dahin, ehe man sich wieder aktive neu erkunden – auch an den weiteren Wochenenden lässt die Kulinarische Region im Südosten grüßen! So finden sich eine weitere Woche später am 20 und 21.Juli beim Vulkanland- Schinkenfest in Auersbach bei Feldbach ganztägig mehr als nur exquisite Schinkenprodukte zusammen. Es ist zugleich eine kleine Wanderung auf den Spuren der Vulkane im lebenswerten Vulkanland. So kommen Genießer und Feinschmecker gleichsam wie der Entdecker voll auf seine Rechnung. Tauchen Sie also in dieses wunderbare Gesamterlebnis voller abwechslungsreicher Vielfalt ein und entscheiden Sie selber was Ihnen persönlich am besten gut tut.

Unser Sommer- Angebot:

2 Nächte im Doppelzimmer mit regionalem Frühstück

Begrüßungsgetränk, 1 kleines Geschenk im Zimmer

Preis für 2 Personen 135€

Buchbar: 11.07-13.07.2014 I 23.08- 25.08. 2014 I 05.08- 07.08.2014

3 Nächte im Doppelzimmer mit regionalem Frühstück

Begrüßungsgetränk, 1 gefüllter Picknickkorb mit Vorschlägen zum Wandern

Preis für 2 Personen 209€

Buchbar: 17.07- 20.07.2014 I 28.08 – 31.08.2014

Grüne Suppe – Neunkräutersuppe

Grün – die Farbe des Frühlings steht für Neubeginn und Fruchtbarkeit. Mit dem Zauber dieser Farbe ist auch die Zahlenmagie fest verwoben. Drei mal drei Kräuter kommen in die Suppe. Sauerampfer, Bärlauch, Schafgarbe, Brennessel, Löwenzahn, Giersch, Spitzwegerich, Gundelrebe und Gänseblümchen haben wir bei unserer Wildkräuterwanderung  auf der Wiedenbergwiese gesammelt und zubereitet. Es gibt keine genaue Vorgabe, welche Wildkräuter verwendet mobile casino werden, was verfügbar ist und nach persönlichem Geschmack.  Je eine Hand voll davon pflücken, waschen und schneiden. Eine gehackte Zwiebel in Butter anrösten, die Kräuter dazugeben, mit 1 Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und aufkochen. Drei rohe Kartoffeln und 1 Karotte hineinreiben, kurz köcheln lassen, mit dem Stabmixer pürieren – fertig.

Spitzwegerich, Giersch, Brennessel, Löwenzahn, ...

Das Grüne Licht

Weithin sichtbar ist das Grüne Licht in den Vulkanland-Gemeinden das Symbol für die Ruhe und Rückbesinnung in der Vorweihnachtszeit.
Ein sorgfältig ausgewähltes weithin sichtbares Zeichen des christlichen Glaubens – etwa eine Kirche, ein Kreuz oder eine Kapelle – wird vom ersten Adventsamstag bis einschließlich 23. Dezember in grünes Licht gehüllt.

Auch alle Bürger des Vulkanlandes sind eingeladen, mit der Holzlaterne vor ihrem Hauseingang ein Zeichen des Stillen Advents zu setzen.
Statt der oft schrillen Außenbeleuchtung schmückt die Laterne mit ihrem natürlich flackernden, erhellenden und doch bescheidenen Licht den casino online Eingangsbereich von Häusern und Wohnungen.

Genießen Sie den Stillen Advent in den Vulkanlandurlaubsbetrieben
und bauen Sie sich Ihre eigene Holzlaterne!

Stiller Advent und Laternenbau im Sonnenhaus Grandl:

  • 2 x Nächtigung in Ferienwohnung oder Landhaussuite
  • 2 x Vulkanlandfrühstück für einen guten Start in den Tag
  • 1 x vorweihnachtliches Abendessen im Partnerrestaurant
  • Bauen einer Laterne mit dem Tischlermeister in der Werkstatt
  • Bratäpfel und Adventbäckerei

Weitere Adventangebote finden Sie direkt bei den Landhäusern & Hotels.

Broschüre „Stiller Advent“ zum Download

Berberitze süß-sauer

Wildfrüchte veredeln

Die Blätter fallen und das leuchtende Rot der Berberitzenfrüchte kommt zum Vorschein. Das Ernten vom stacheligen Strauch ist ein wenig mühsam. Doch enthält die Berberitze ein kleines Kraftpaket an Vitamin C. Wir haben die roten Beeren in kleinen Gläsern süß-sauer eingelegt. Sie sind eine schöne Fruchtdekoration für saisonale Kulinarikhappen im Winter. Die Früchte können auch getrocknet werden und in der Küche eine ähnliche Verwendung wie Rosinen finden.

Früchte mit Farbe für den Winter
Berberitzengläser aus unserer Hausmanufaktur - dekorativ & gesund

Die stille Zeit kommt näher!

Anfang November schon an Weihnachten denken?
Bei uns am Lindenhof laufen schon die Vorbereitungen für das große Fest.
Nachdem alle unsere Früchte wie Äpfel, die verschiedensten Obst- und Beerensorten sowie auch die Kräuter in Flaschen, Gläser und in getrockneter Form konserviert wurden, richtet sich unser Fokus auf die verschiedenen Tannenbäume, welche auf unserem Bauernhof heranwachsen. Rund um den elften Vollmond des Jahres werden das Reisig für die Adventkränze und die Christbäume für das schönste Fest im Jahr geschnitten und ab Anfang Dezember bei uns am Lindenhof verkauft.
Nach Mondphasen geschnittene Christbäume behalten ihre Nadeln und ihre natürliche Frische und erfreuen so unsere Kunden im Steirischen Vulkanland. Auch unsere Gäste aus weiter Ferne, die einen Kurzurlaub mit einem Christbaumkauf verbinden, nehmen so ein Stück Tannenduft aus dem Steirischen Vulkanland mit nach Hause.

Stille-Zeit-Angebot am Lindenhof
(buchbar vom 04. November bis 13. Dezember 2013)

•Willkommensgruß
•3 Nächte inkl. Vulkanland-Frühstück
•Ein 4-gängiges Abendessen in einem Gasthof der Region
•Teejause mit Apfelbrot und Lebkuchen
•Zum Mitnehmen: 1 Pkg Weihnachtskekse

Gesamtpreis/3 Nächte pro Person
Im Romantikzimmer: Euro 155,00
In der Ferienwohnung: Euro 185,00

Frischer Tannenduft liegt in der Luft