Vulkanlandurlaub

Raabtal Radweg

Der R 11 Raabtal Radweg in der Steiermark zählt zu den beliebtesten Flusswegen in Östereich. Die Raab entspringt am Fusse des Ossers im Teichalmgebiet, in Hohenau. Der Radweg erstreckt sich mit 104 km über Passail, Weiz und St. Ruprecht bis nach Gleisdorf und führt weiter nach Fladnitz und Feldbach bis Hohenbrugg und Jennersdorf. Die Raab ist der Namensgeber für die Raabklamm, die längste Klamm Österreichs mit einem atemberaubenden Naturgebiet zwischen Arzberg und Oberdorf. Als rechtsarmiger Zufluss der Donau mündet sie nach 250 km in Györ in Ungarn in die Donau.

Die Raab in Feldbach

Eine abwechslungsreiche Landschaft, versteckte Kultur-Schätze entlang des Weges, wie das Vulkanmuseum in Gniebing und der Tabor in Feldbach. In der Parkanlage neben der Pfarrkirche Feldbach ist ein Brunnen mit einem Fisch dargestellt und in der Grünfläche steht eine Statue, sie ist das Abbild der Raab. Diese Kopie ist dem Albertinabrunnen in Wien entnommen, wo die wichtigsten Flüsse in Zusammenhang mit der Donau dargestellt sind.
Ganz nahe des Weges gibt es in Feldbach den Gasthof und Hotel Pfeilers mit gesunder Küche für Sportler, wie dem Glyx-Menü. Hier kann man auch hervorragende schlafen, sich die hauseigenen E-Bikes ausborgen und auf dem R11 direkt ab der Haustüre in Richtung Westen, also zum Ursprung radeln oder in Richtung Osten, zB. bis an die ungarische Grenze.
Auf dieser Strecke gibt es einen Geheimtipp, die Geniesserei in Weinberg bei Fehring. Kurz nach Fehring bei der Weinbergbrücke links über die Raab radeln, nach ca. 1km mitten im Ort Weinberg hat von Fr – So die Geniesserei geöffnet. Isotonische Getränke oder Kaffee und hausgemachte Mehlspeise, ganz nach Wunsch.

Bemühte, gut informierte, bodenständige Gastwirtschaften säumen den Weg, ein Teil davon nennt sich Raabtal-Radwirte.

Rad und Bahn. Sie selber entscheiden, wie weit Sie fahren möchten. Vor dem Start ein Blick auf den Zugfahrplan und an einer Bahnhaltestelle entlang des Raabtales einsteigen und zum Ausgangspunkt zurückfahren oder mit der Bahn anreisen und den Weg zurück mit dem Rad erleben.

  • Raab-Ursprung bis Gleisdorf 42,5 km
  • Gleisdorf bis Feldbach 30,5 km
  • Feldbach bis Jennersdorf 33 km

Feldbach – Jennersdorf

Feldbach – Gleisdorf

Von Feldbach in Richtung Westen bis ganz hinauf auf den Raabursprung auf 1075 Meter Seehöhe am Fusse des Osser ist eine anstrengende Tour.